Cremaster (Cycle 3): The Order
// Entertainment / Kino-DVD-BluRay

Cremaster (Cycle 3): The Order

Genre
Fantasy, Drama, Modern Art, Experimentalfilm
Regie
Matthew Barney
Darsteller
Matthew Barney, Richard Serra, Aimee Mullins
Produktion
USA 2002, 120 Min.

Bewertung

Peter Weißenborn, Aug 2006

5 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button
jpc - Leidenschaft für Musik
photo: Chris Winget - Cremaster (Cycle 3): The Order
photo: Chris Winget
photo: Chris Winget - Cremaster (Cycle 3): The Order
photo: Chris Winget

Schon mal was außer-außergewöhliches gesehen? Nein noch nicht? Na dann wird es aber Zeit(gemäß)! Matthew Barneys legendärer CREMASTER CYCLE wurde von der New York Times als "Meilenstein für die Kunst des neuen Jahrhunderts" geprießen, und das "sowohl vom Ehrgeiz und vom Umfang des Projektes her, wie auch aufgrund seiner provozierenden Direktheit". Die fünf Teile des CREMASTER CYCLE, deren Herstellung fast 10 Jahre in Anspruch nahm (1994-2002), haben nun mit der 31-minütigen Sequenz "THE ORDER", die das Ende der Episode CREMASTER 3 bildete, zu einem brillanten Abschluss gefunden. Dabei scheint es, als ob man direkt Zeuge eines vermenschlichten Computerspiels wird. Denn an dieser Stelle wird die Filmerzählung durch eine Revueeinlage unterbrochen, bei der die Initiationsriten der Freimaurer durch allegorische Darstellungen des Cremaster-Zyklus geprobt werden, alle in Form eines Spiels, das im Guggenheim Museum (NY) stattfindet. Dieser Wettbewerb unter dem Titel "Die Weihestufe" präsentiert eine phantastische Inkarnation des aufstrebenden Lehrlings (Barney selbst) als einzigen Teilnehmer, der auf jeder Ebene der spiralförmig verlaufenden Rotunde des Museums Hindernisse überwinden muss.

Angefangen im Erdgeschoss hat er hierbei 5 Stufen zu überwinden, die ihn jeweils mit einem anderen Widersacher oder Hindernis konfrontieren. Es erwarten ihn auf seinem Weg ein Ballett im Schafskostüm, zwei Heavy-Metal-Hardcore Bands, eine behinderte Leichtathletin im Leopardenlook, eine paar nymphenhafte Nackedeis und nicht zuletzt das große Künstlervorbild Richard Serra, der auf der obersten Etage seine Vaseline verschmiert. Diese geschmolzene Vaseline tropft langsam von der fünften Ebene herab und bestimmt damit den zeitlichen Countdown, denn der Lehrling muss seine Initiation erlangen, bevor die Vaseline die unterste Ebene erreicht.

Seltsamer Zufall, dass ausgerechnet seine Frau & Lebenspartnerin Björk ähnlichen (CB)Torturen im Video-Game von „Hyperballad“ ausgesetzt war. Dass die beiden ein (perfektes) Paar sind, weniger. So kommt es, dass nicht nur Björk, sondern auch Matthew Barney - dieser ritualisierende Ästhet mit perversen Hang zur Symbolik – auf seine Art nicht umsonst als „Der bedeutendste Künstler seiner Generation“ gehuldigt wird.

Facts zum Film

Musik
Jonathan Bepler(!),Agnostic Front & Maurphy's Law
Sprache
Englisch
Extras
Audiokommentar, Mehrfachperspektiv-Version, 10 neue Musik-Remixe, Trailer

related link: www.cremaster.net

könnte Dich auch interessieren:
Titelmotiv - Zathura - Ein Abenteuer im Weltraum Titelmotiv - Black Panther Titelmotiv - Enter the Void Titelmotiv - Alles eine Frage der Zeit (About Time) Titelmotiv - Kundun
Ausserdem von diesem Autor:
Titelmotiv - Storm Titelmotiv - Schildkröten können fliegen - Lakposhtha ham parvaz mikonand Titelmotiv - Kinski - Jesus Christus Erlöser Titelmotiv - Yoga Del Mar by Ursula Karven Titelmotiv - Frontiers