Grenzverkehr
// Entertainment / Buch

Grenzverkehr

Genre
Roman
Autor
Thomas Fuchs
Verlag
Heyne
Erscheinungs­datum
02.10.2009
Erscheinungs­form
gebunden, 304 Seiten

Bewertung

Michael Möbius, Jul 2010

4 / 5 Sternen

Zu kaufen bei:

amazon button

Einmal Callgirl und zurück … Milena wächst mit ihrer Schwester Zuzana in ärmlichen Verhältnissen in der Slowakei auf. Ihre Mutter ist ziemlich trinkfest und lebt dieses in den Kneipen der Umgebung aus, wofür sie auch bekannt ist. Eines Tages eröffnet in Nehlavne´ Mesto ein Supermarkt für den motivierte Mitarbeiterinnen gesucht werden und da Milena sich als solche sieht, bewirbt sie sich kurzerhand.

Als sie ihre Stelle als Kassiererin annimmt, passiert in der Nachtschicht Schreckliches. Sie wird bewusstlos geschlagen und der komplette Supermarkt wird verwüstet und ausgeraubt. Ein wenig später kommt sie zu sich und findet den Pass einer Italienerin neben sich, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Aber schneller als man schauen kann, hat sie die Kündigung im Briefkasten und muss zudem eine horrende Summe an den Supermarkt zahlen. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Dabei fällt Milena wieder der Pass ein, mit dem ihr praktisch ganz Europa offensteht. Mit ihrem restlichen, ersparten Geld macht sie sich auf den Weg nach Amsterdam, um dort in einer EINMALIGEN Aktion das Geld zu besorgen, was sie zum Abbezahlen der Schulden braucht. Nur leider weiß sie nicht so ganz an wen sie sich wenden soll und wie man es anstellt ein Callgirl zu werden. Wie durch einen Zufall findet sie eine Zeitung mit der Annonce von „Dreamgirls“. Kurzerhand ruft sie an und bekommt auch schnell ihren ersten Job … der aber zum Glück nur reden will. Von da an geht alles ziemlich schnell, weil Milena merkt wie einfach es ist Geld zu verdienen. Sie erlebt die verrücktesten Geschichten, von der dickbrüstigen, russischen Mitbewohnerin bis hin zum stalkenden Freier, der in ihre Wohnung einbricht. Dabei denkt ihre Familie doch sie ist Au-pair-Mädchen in Holland! Ob das gut geht?

„Von einer, die (sich) auszog, um das Glück zu suchen.“

Leider muss ich sagen, dass man sich am Anfang nur schwer in das Buch einlesen kann, da hier zu viele Geschehnisse auf einmal auf einen zukommen, die sich erst am Ende der Geschichte aufklären. Aber je weiter man liest, umso spannender wird die Geschichte um Milena, die Gartenzwerge und die bizarren Verstrickungen. Diesem Buch fehlt es nicht an Lachern und dennoch spiegelt es die Ernsthaftigkeit aus einem „harten“ Business wieder. Mehr oder minder gekonnt, tingelt die Hauptdarstellerin durch Höhen und Tiefen, die nicht immer ganz einfach zu lösen sind, aber ziemlich gut von Thomas Fuchs in Worte verpackt wurden. Außerdem erfahren wir hier endlich was ein Callgirl so alles zu tun hat und das ist nicht immer Sex ... einfach zum Schreien komisch! Empfehlenswert für Männchen und Weibchen vorausgesetzt man besitzt einen derberen Humor und ist nicht ganz so prüde, da es im Buch oft hart zur Sache geht!

Über den Autor

Thomas Fuchs, Jahrgang 1962, war u. a. Werbetexter, Drehbuchautor, Script Doctor und Gagschreiber, einmal gar "Senior Story Consultant". Er schreibt regelmäßig für das Satire-Magazin "Titanic". Das vorliegende Buch ist sein erster Roman. (Text: Constanze Haffki)

könnte Dich auch interessieren:
Covermotiv - Der Spielemacher Covermotiv - Schoßgebete Covermotiv - War ich gut, Schatz? Covermotiv - Der Gedankenleser Covermotiv - Beziehungswaise
Ausserdem von diesem Autor:
Covermotiv - Herrengedeck - Nach der Frau ist vor der Frau ... Covermotiv - Ein Ufo, dachte sie Covermotiv - Eine glatte Million Covermotiv - Kleist - Vom Glück des Untergangs Covermotiv - Sokrates Jesus Buddha