// portraits

Ron Flatter - Interview

Titelmotiv -

Mit einem musikalisches Standbein in Berlin, doch Hauptansässig in Halle, ist der DJ - Produzent und Labelinhaber schon seit Jahren sehr begehrt. Seine Releases sind einzigartig und so erfolgreich, das kurzerhand ein eigenes Unterlabel von kiddaz.fm gegründet wurde um seinen Stuff an den Mann und vorallem auf den Floor zu bringen. Ein kleiner Streifzug mit Ron, from past to future...

Dein Gig in Japan? Du warst glaube ich mit Dave Shokh unterwegs? Ein Vergleich zu deutscher Clubkultur?
Dave war dort der Held :) Ich war zu Promozwecken dort und durfte in Osaka spielen. Mmh, die Leute in Japan feiern ausgelassener, obwohl ich das hier auch schon öfters erleben durfte. Die Outfits der Japaner sind einfach auffälliger und nicht zu toppen.

Welche Releases erwarten uns in den kommenden Monaten?
Auf den kommenden Monat freu ich mich besonders, gleich 2 Releases und 1 Remix: Ron Flatter - Nettement - Karateklub 010 Ron Flatter - Enter Here - PM Music 012 Holger Nielson - Fit for Sun (Ron Flatter Rmx)

2001 hast du die Booking Agentur "Hi-Fi" gegründet. Mittlerweile hast Du den Job als Booker an den Nagel gehängt?
Oh ja :) Alles lässt sich gar nicht vereinen. Firma / Produzieren / Auflegen und etwas Freizeit.

Sogesehen bist du ja der Begründer des Sublabels Playmate von Kiddaz.FM. Inwieweit bist Du bei der Label Policy involviert?
Aus einer fixen Idee heraus habe ich damals das Label ins Leben gerufen. Diese Idee hat sich bis Heute fantastisch entwickelt, da ich die Unterstützung von Holgi, Harry und Emerson bekommen habe. Die Jungs haben das Label total im Griff und geschmacklich liegen wir alle fast auf einer Wellenlänge.

Die erste Platte die ich von Dir gekauft habe, war: "Hot Summer Beauty Case", wo Eve Justine die grandiosen Vocals beisteuerte. Mittlerweile singst du selbst, oder?
Ha, nein ich glaube das Singen überlasse ich den Leuten, die es können. Wie meinen Schweizer Freund Ron Rijega (ja er heißt auch Ron ).Er ist als Act Evolente (Tobi&Ron)sehr erfolgreich.

Hard - oder Software: Womit arbeitet Ron Flatter?
Der Ron arbeitet mit Software.

Hat sich Deine Art zu produzieren und Dein Equipment sehr verändert, vom ersten Release an betrachtet.
Oh ja, verändert hat es sich sehr. Man wächst ja von Produktion zu Produktion; neue Maschinen kommen und man wird selbstkritischer. Damals hat eine Produktion 1 bis 2 Tage gedauert, heute lasse ich mir bis zu 2 MonateZeit.

Dein guter Freund Dave Shokh hat ja schon für diverse Leute gearbeitet, u.a. hat er die aktuelle Single von Karotte produziert. Wäre sowas auch für dich denkbar? Produzierst Du generell allein oder würdest Du auch mit anderen Künstlern zusammen produzieren?
Ja der Dave hat ja einen Riesen Künstlerpool um sich und das ist gut so. Bin immer total Stolle auf Dave wenn er mir erzählt mit wem er jetzt produziert. Ein Talent der Stunde, ich liebe seinen Produktionen. Ich produziere alleine und rocke wie eine kaputter wenn mir was gefällt da bin ich froh das es keiner sieht :) Demnächst kommt auf PM Music was von Stella was ich gemeinsam mit ihr produziere.

Kannst du Dir vorstellen mal etwas "Techno-Fremdes" zu machen?
Ja klar, aber solange mich das Elektronische so in den Bann zieht wie jetzt, sehe ich da keinen Anlass.

Man hat das Gefühl, die DJ's aus dem ostdeutschen Raum (Halle, Dresden, Magdeburg) sind eine richtige Community geworden. Es werden Remixaufträge vergeben, Plattformen für Releases geschaffen, Bookings zugeschustert, Erfahrungen und Plattentips ausgetauscht. War das schon immer so?
Glücklich bin ich darüber sehr, man erfährt alles :) Ich glaube auch das wir uns ganz schön entwickelt haben. Die Produktionen laufen auf der ganzen Welt, die Bookings sind überall in Deutschland und im Ausland. Da bin ich ganz schön stolz wenn mir einer von den Jungs erzählt wo er spielt. Community trifft es genau. In wieweit ich mich erinnern kann, war das schon immer so :)

Deine Pressepictures sind beeindruckend. Hat die jemand Professionelles geschossen? Deine Website ist ebenso nett anzusehen. Programmierst Du diese selbst?
Die Pressefotos sind von Nancy Glor eine der begabtesten Fotografinnen bei uns wie man sieht. Die Webseite macht der Enrico ein guter Freund von mir.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: (ein alltime-favourit von dir) + ein kleinen Blick in Ron Flatters Zukunft:
The Hacker - Fadin away - Dima Rmx - Goodlife

(Text und Interview: Jennifer Lüders)
related link: www.ronflatter.de